Angebote zu "Finanz" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Gesetze des Landes Baden-Württemberg (ohne Fort...
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Grundwerk Die Textsammlung enthält in systematischer Ordnung rund dreihundert Rechtsvorschriften des Landes Baden-Württemberg. Enthalten sind u.a. Vorschriften zu folgenden Rechtsgebieten: - Verfassungsrecht - Rechtspflege, materielles Privatrecht - Allgemeines Verwaltungsrecht, öffentlicher Dienst - Kommunalrecht - Ordnungsrecht - Vermessungswesen, Denkmalschutz, Bau- und Wohnungswesen, Enteignung - Feuerschutz, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Zivilschutz - Gesundheitswesen - Umweltrecht, Land- und Forstwirtschaft, Jagd, Fischerei - Wege- und Verkehrsrecht - Kultusrecht, Bildungswesen, Medien - Haushalts-, Finanz- und Steuerwesen - Wirtschaft, Gewerbe - Arbeits- und Sozialrecht Für Fortsetzungsbezieher mit Online-Zugang DürigDirekt Damit haben unsere Abonnenten Zugriff auf über 1.000 baden-württembergische Vorschriften in beck-online.DIE DATENBANK. Die Vorschriften werden fortlaufend aktualisiert und der Bestand stetig erweitert. Auch frühere und künftige Fassungen sind abrufbar. Freischaltcode in jeder EL, gültig jeweils bis 6 Wochen nach Erscheinen der nächsten EL. Zielgruppe Für Behörden, Referendare, Studierende, Rechtsanwälte, Richter.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Einführung Unternehmenskultur
35,97 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Lehrbuch bietet eine Einführung in die Unternehmenskultur und ihre praktischen Auswirkungen auf wichtige Unternehmensbereiche. Dabei werden neben wissenschaftlichen Grundlagen aktuelle Anforderungen an Unternehmenskulturen und Konsequenzen für Organisationen anhand praxisnaher Beispiele dargestellt. Primär als Lern- und Lehrwerkzeug gedacht, richtet es sich auch an Organisationsentwickler und Berater.Der Inhalt:- Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor- Veränderung von Unternehmenskultur- Bedeutung der Unternehmenskultur für die Führung in Unternehmen, die Personalentwicklung, das Diversity- und Gesundheitsmanagement, für Mergers & Acquisitions, Corporate Governance und Nachhaltigkeit u. a.- Mit Reflexionsfragen zu den Kapiteln, Fallstudien und LösungsskizzenDie Autoren:Norbert Homma ist Geschäftsführer der bpc GmbH in Heidelberg. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Organisations- und Personalentwicklung und unterrichtet an der GISMA Business School (Hannover) und der Central European University (Budapest).Rafael Bauschke ist Referent im Finanz- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (Bereich Strategie und Planung) und war davor als Berater bei der bpc GmbH in zahlreichen Projekten zum Thema Unternehmenskultur tätig.Laila Maija Hofmann ist Professorin für Personal, Organisation, Gender Studies an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Sie forscht zu Themen der internationalen Personalentwicklung und unterstützt seit mehr als 20 Jahren Unternehmen in Veränderungsprozessen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Einführung Unternehmenskultur
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Lehrbuch bietet eine Einführung in die Unternehmenskultur und ihre praktischen Auswirkungen auf wichtige Unternehmensbereiche. Dabei werden neben wissenschaftlichen Grundlagen aktuelle Anforderungen an Unternehmenskulturen und Konsequenzen für Organisationen anhand praxisnaher Beispiele dargestellt. Primär als Lern- und Lehrwerkzeug gedacht, richtet es sich auch an Organisationsentwickler und Berater.Der Inhalt:- Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor- Veränderung von Unternehmenskultur- Bedeutung der Unternehmenskultur für die Führung in Unternehmen, die Personalentwicklung, das Diversity- und Gesundheitsmanagement, für Mergers & Acquisitions, Corporate Governance und Nachhaltigkeit u. a.- Mit Reflexionsfragen zu den Kapiteln, Fallstudien und LösungsskizzenDie Autoren:Norbert Homma ist Geschäftsführer der bpc GmbH in Heidelberg. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Organisations- und Personalentwicklung und unterrichtet an der GISMA Business School (Hannover) und der Central European University (Budapest).Rafael Bauschke ist Referent im Finanz- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (Bereich Strategie und Planung) und war davor als Berater bei der bpc GmbH in zahlreichen Projekten zum Thema Unternehmenskultur tätig.Laila Maija Hofmann ist Professorin für Personal, Organisation, Gender Studies an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Sie forscht zu Themen der internationalen Personalentwicklung und unterstützt seit mehr als 20 Jahren Unternehmen in Veränderungsprozessen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Die Adaption der Bilanzanalyse nach den Anforde...
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Haushaltsplan und der Jahresabschluss sind zentrale Steuerungs- und Berichtsinstrumente einer Kommune. Sie bedürfen jedoch einer zielorientierten Analyse, um entscheidungsrelevante Erkenntnisse über die wirtschaftliche Lage einer Kommune ableiten zu können. Unter Berücksichtigung der kommunalen Besonderheiten wird in dieser Monografie untersucht, ob und inwieweit die bei privaten Unternehmen etablierte Jahresabschlussanalyse für die Analyse kommunaler Jahresabschlüsse eingesetzt werden kann und in welchen Bereichen Modifikationen vorzunehmen sind.Anhand von empirischen Analysen, Schemata, Kennzahlen und konkreten Beispielen wird herausgearbeitet, wie eine ziel- und zukunftsorientierte ganzheitliche Jahresabschlussanalyse durchgeführt werden kann, welche Schwierigkeiten sich bei der Analyse ergeben können und wie sie gegebenenfalls zu lösen sind.Im Hinblick darauf, dass bei den Kommunen der Jahresabschluss nicht nur als Rechnungslegungsinstrument vorgeschrieben ist, sondernmit dem Jahresabschluss auch Rechenschaft über das Ergebnis der kommunalen Haushaltswirtschaft im Vergleich zur gesetzlich normierten Haushaltsplanung abgelegt werden soll, wird bei der Untersuchung die Planungsebene grundsätzlich mit einbezogen. Eng mit der Jahresabschlussanalyse verbunden ist die gesetzlich normierte Pflicht zur Gewährleistung der stetigen Aufgabenerfüllung und die damit einhergehende Beurteilung der gegenwärtigen und künftigen dauernden Leistungsfähigkeit einer Kommune. Aufgrund dieses wichtigen Erkenntnisinteresses bei der Analyse kommunaler Jahresabschlüsse - insbesondere von Rechtsaufsichtsbehörden und örtlichen und überörtlichen Prüfungseinrichtungen - wird in dieser Arbeit ein Kennzahlensystem zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit entwickelt.Folgende Schwerpunkte werden erörtert:- Grundsachverhalte der Jahresabschlussanalyse- Kontext und Erkenntnisziele der Analyse kommunaler Jahresabschlüsse- Instrumentarium der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Konzeption und Methodik der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Analyse der kommunalen Bilanzpolitik- Aufbereitung des Datenmaterials- retrospektive und prospektive Analyse der Erfolgslage- retrospektive und prospektive Analyse der Finanzlage- strategische Jahresabschlussanalyse- Grenzen der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Kennzahlensystem zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit- weiterer Forschungsbedarf.Die Autorin ist Professorin für Öffentliche Finanz- und Betriebswirtschaft an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesens. Vor ihrer Berufung war die Diplom-Kauffrau und Diplom-Verwaltungswirtin (FH) in verschiedenen Funktionen in der Kommunal- und Landesverwaltung tätig, u. a. in der Kommunalaufsicht, im Personalrecht, im Landescontrolling und bei der Konzeption und Implementierung des NKHR in Baden-Württemberg.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Die Adaption der Bilanzanalyse nach den Anforde...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Haushaltsplan und der Jahresabschluss sind zentrale Steuerungs- und Berichtsinstrumente einer Kommune. Sie bedürfen jedoch einer zielorientierten Analyse, um entscheidungsrelevante Erkenntnisse über die wirtschaftliche Lage einer Kommune ableiten zu können. Unter Berücksichtigung der kommunalen Besonderheiten wird in dieser Monografie untersucht, ob und inwieweit die bei privaten Unternehmen etablierte Jahresabschlussanalyse für die Analyse kommunaler Jahresabschlüsse eingesetzt werden kann und in welchen Bereichen Modifikationen vorzunehmen sind.Anhand von empirischen Analysen, Schemata, Kennzahlen und konkreten Beispielen wird herausgearbeitet, wie eine ziel- und zukunftsorientierte ganzheitliche Jahresabschlussanalyse durchgeführt werden kann, welche Schwierigkeiten sich bei der Analyse ergeben können und wie sie gegebenenfalls zu lösen sind.Im Hinblick darauf, dass bei den Kommunen der Jahresabschluss nicht nur als Rechnungslegungsinstrument vorgeschrieben ist, sondernmit dem Jahresabschluss auch Rechenschaft über das Ergebnis der kommunalen Haushaltswirtschaft im Vergleich zur gesetzlich normierten Haushaltsplanung abgelegt werden soll, wird bei der Untersuchung die Planungsebene grundsätzlich mit einbezogen. Eng mit der Jahresabschlussanalyse verbunden ist die gesetzlich normierte Pflicht zur Gewährleistung der stetigen Aufgabenerfüllung und die damit einhergehende Beurteilung der gegenwärtigen und künftigen dauernden Leistungsfähigkeit einer Kommune. Aufgrund dieses wichtigen Erkenntnisinteresses bei der Analyse kommunaler Jahresabschlüsse - insbesondere von Rechtsaufsichtsbehörden und örtlichen und überörtlichen Prüfungseinrichtungen - wird in dieser Arbeit ein Kennzahlensystem zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit entwickelt.Folgende Schwerpunkte werden erörtert:- Grundsachverhalte der Jahresabschlussanalyse- Kontext und Erkenntnisziele der Analyse kommunaler Jahresabschlüsse- Instrumentarium der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Konzeption und Methodik der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Analyse der kommunalen Bilanzpolitik- Aufbereitung des Datenmaterials- retrospektive und prospektive Analyse der Erfolgslage- retrospektive und prospektive Analyse der Finanzlage- strategische Jahresabschlussanalyse- Grenzen der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Kennzahlensystem zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit- weiterer Forschungsbedarf.Die Autorin ist Professorin für Öffentliche Finanz- und Betriebswirtschaft an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesens. Vor ihrer Berufung war die Diplom-Kauffrau und Diplom-Verwaltungswirtin (FH) in verschiedenen Funktionen in der Kommunal- und Landesverwaltung tätig, u. a. in der Kommunalaufsicht, im Personalrecht, im Landescontrolling und bei der Konzeption und Implementierung des NKHR in Baden-Württemberg.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Der Goodwill im Konzernabschluss nach IAS/IFRS
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,5, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe, früher: Berufsakademie Karlsruhe (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung:Ein Konzernabschluss hat die Aufgabe, den umfangreichen Informationsbedürfnissen eines international vielschichtigen Adressatenkreises gerecht zu werden. Um eine europaweite Vergleichbarkeit von Konzernabschlüssen zu ermöglichen, ist ein einheitliches international anerkanntes Regelwerk, in Bezug auf die Konzernrechnungslegung, erforderlich. Hierfür hat das Europäische Parlament eine EU-Verordnung erlassen, welche vorsieht, dass kapitalmarktorientierte Unternehmen in der Europäischen Union für ab dem 01.01.2005 beginnende Berichtsjahre ihren Konzernabschluss nach den Regelungen der IAS/IFRS aufstellen müssen. Nichtkapitalmarktorientierten Konzernmüttern wurden hierfür Wahlrechte eingeräumt. Auch gibt es Ausnahmen, die eine Übergangsregelung bis zum 01.01.2007 vorsehen.Diese EU-Verordnung hat unmittelbare Rechtswirkung auf die börsennotierten Unternehmen der einzelnen Mitgliedsstaaten. Europaweit werden ab dem 01.01.2005 etwa 7.000 Konzernmütter, in Deutschland nahezu 750, unmittelbar von dieser Rechnungslegungspflicht erfasst. Bei näherer Betrachtung lässt es sich auch nicht von der Hand weisen, dass eine Konsolidierung nach IAS/IFRS auch für Konzerne ohne Kapitalmarktbezug erhebliche Vorteile bringt. Dies ist vor allem im Hinblick auf die sich ändernden Rahmenbedingungen für die Unternehmensfinanzierung, z. B. in Bezug auf die Internationalisierung oder Basel II, zu sehen. Es wird erwartet, dass eine Umstellung auf IAS/IFRS auch im gehobenen Mittelstand mittelfristig erfolgen wird.Die Unternehmensleitung eines Konzerns ist nicht nur am wirtschaftlichen Erfolg von Zusammenschlüssen interessiert, sondern auch an deren bilanzieller Abbildung, welcher eine große Bedeutung beigemessen wird. Eine entscheidende Rolle nimmt hierbei der Goodwill ein, der bei Unternehmenserwerben immer dann entsteht, wenn der Erwerber für das Akquisitionsobjekt einen, über dessen Unternehmenswert hinausgehenden Kaufpreis zahlt. Die bilanzielle Behandlung dieser Position hat enorme Konsequenzen für die Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Erwerbers und ist daher oftmals Gegenstand bilanzpolitischer Überlegungen. Durch die Einführung des IFRS 3 zu Unternehmenszusammenschlüssen hat sich die Problematik des Goodwills noch weiter verschärft. Mit IFRS 3 sind wesentliche Änderungen in Bezug auf die Ermittlung, Bilanzierung und auch Folgebewertung des Goodwills vorgenommen worden.Gang der Untersuchung:Da sich in Zukunft die Auseinandersetzung mit internationalen Rechnungslegungsstandards nicht mehr vermeiden lassen wird, ist es notwendig, sich mit den speziellen und auch vom deutschen Recht erheblich abweichenden Regelungen zu beschäftigen. Gerade der Goodwill nimmt in der internationalen Rechnungslegung eine Schlüsselstellung ein, da er oftmals einen der größten Vermögenswerte in der IFRS-Bilanz darstellt.Die vorliegende Abhandlung soll einen Beitrag dazu leisten, die umfassende und recht schwierige Thematik der Goodwillbilanzierung in einem Konzernabschluss nach den Regelungen der IAS/IFRS vereinfachend darzustellen und dennoch die wichtigsten Faktoren und Vorschriften zu erläutern. Der Leser soll am Ende in der Lage sein, die Regelungen rund um den Goodwill erfassen und einschätzen zu können.Es wird deshalb zunächst die Frage geklärt, worum es sich bei einem Goodwill handelt, wie dieser entsteht und wie nach Auffassung des IASB ein Goodwill zu verstehen ist.Innerhalb der Zugangsbewertung erfolgt die genaue Wertermittlung des Goodwills. Hierbei wird lediglich in komprimierter Form auf die umfangreiche Problematik der Goodwillberechnung bei einem schrittweißen Anteils...

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Einführung Unternehmenskultur
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Lehrbuch bietet eine Einführung in die Unternehmenskultur und ihre praktischen Auswirkungen auf wichtige Unternehmensbereiche. Dabei werden neben wissenschaftlichen Grundlagen aktuelle Anforderungen an Unternehmenskulturen und Konsequenzen für Organisationen anhand praxisnaher Beispiele dargestellt. Primär als Lern- und Lehrwerkzeug gedacht, richtet es sich auch an Organisationsentwickler und Berater.Der Inhalt:- Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor- Veränderung von Unternehmenskultur- Bedeutung der Unternehmenskultur für die Führung in Unternehmen, die Personalentwicklung, das Diversity- und Gesundheitsmanagement, für Mergers & Acquisitions, Corporate Governance und Nachhaltigkeit u. a.- Mit Reflexionsfragen zu den Kapiteln, Fallstudien und LösungsskizzenDie Autoren:Norbert Homma ist Geschäftsführer der bpc GmbH in Heidelberg. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Organisations- und Personalentwicklung und unterrichtet an der GISMA Business School (Hannover) und der Central European University (Budapest).Rafael Bauschke ist Referent im Finanz- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (Bereich Strategie und Planung) und war davor als Berater bei der bpc GmbH in zahlreichen Projekten zum Thema Unternehmenskultur tätig.Laila Maija Hofmann ist Professorin für Personal, Organisation, Gender Studies an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Sie forscht zu Themen der internationalen Personalentwicklung und unterstützt seit mehr als 20 Jahren Unternehmen in Veränderungsprozessen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Die Adaption der Bilanzanalyse nach den Anforde...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Haushaltsplan und der Jahresabschluss sind zentrale Steuerungs- und Berichtsinstrumente einer Kommune. Sie bedürfen jedoch einer zielorientierten Analyse, um entscheidungsrelevante Erkenntnisse über die wirtschaftliche Lage einer Kommune ableiten zu können. Unter Berücksichtigung der kommunalen Besonderheiten wird in dieser Monografie untersucht, ob und inwieweit die bei privaten Unternehmen etablierte Jahresabschlussanalyse für die Analyse kommunaler Jahresabschlüsse eingesetzt werden kann und in welchen Bereichen Modifikationen vorzunehmen sind.Anhand von empirischen Analysen, Schemata, Kennzahlen und konkreten Beispielen wird herausgearbeitet, wie eine ziel- und zukunftsorientierte ganzheitliche Jahresabschlussanalyse durchgeführt werden kann, welche Schwierigkeiten sich bei der Analyse ergeben können und wie sie gegebenenfalls zu lösen sind.Im Hinblick darauf, dass bei den Kommunen der Jahresabschluss nicht nur als Rechnungslegungsinstrument vorgeschrieben ist, sondern mit dem Jahresabschluss auch Rechenschaft über das Ergebnis der kommunalen Haushaltswirtschaft im Vergleich zur gesetzlich normierten Haushaltsplanung abgelegt werden soll, wird bei der Untersuchung die Planungsebene grundsätzlich mit einbezogen. Eng mit der Jahresabschlussanalyse verbunden ist die gesetzlich normierte Pflicht zur Gewährleistung der stetigen Aufgabenerfüllung und die damit einhergehende Beurteilung der gegenwärtigen und künftigen dauernden Leistungsfähigkeit einer Kommune. Aufgrund dieses wichtigen Erkenntnisinteresses bei der Analyse kommunaler Jahresabschlüsse - insbesondere von Rechtsaufsichtsbehörden und örtlichen und überörtlichen Prüfungseinrichtungen - wird in dieser Arbeit ein Kennzahlensystem zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit entwickelt.Folgende Schwerpunkte werden erörtert:- Grundsachverhalte der Jahresabschlussanalyse- Kontext und Erkenntnisziele der Analyse kommunaler Jahresabschlüsse- Instrumentarium der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Konzeption und Methodik der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Analyse der kommunalen Bilanzpolitik- Aufbereitung des Datenmaterials- retrospektive und prospektive Analyse der Erfolgslage- retrospektive und prospektive Analyse der Finanzlage- strategische Jahresabschlussanalyse- Grenzen der kommunalen Jahresabschlussanalyse- Kennzahlensystem zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit- weiterer Forschungsbedarf.Die Autorin ist Professorin für Öffentliche Finanz- und Betriebswirtschaft an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesens. Vor ihrer Berufung war die Diplom-Kauffrau und Diplom-Verwaltungswirtin (FH) in verschiedenen Funktionen in der Kommunal- und Landesverwaltung tätig, u. a. in der Kommunalaufsicht, im Personalrecht, im Landescontrolling und bei der Konzeption und Implementierung des NKHR in Baden-Württemberg.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Gesetze des Landes Baden-Württemberg
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum GrundwerkDie Textsammlung enthält in systematischer Ordnung rund dreihundert Rechtsvorschriften des Landes Baden-Württemberg. Enthalten sind u.a. Vorschriften zu folgenden Rechtsgebieten:- Verfassungsrecht- Rechtspflege, materielles Privatrecht- Allgemeines Verwaltungsrecht, öffentlicher Dienst- Kommunalrecht- Ordnungsrecht- Vermessungswesen, Denkmalschutz, Bau- und Wohnungswesen, Enteignung- Feuerschutz, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Zivilschutz- Gesundheitswesen- Umweltrecht, Land- und Forstwirtschaft, Jagd, Fischerei- Wege- und Verkehrsrecht- Kultusrecht, Bildungswesen, Medien- Haushalts-, Finanz- und Steuerwesen- Wirtschaft, Gewerbe- Arbeits- und SozialrechtFür Fortsetzungsbezieher mit Online-Zugang DürigDirektDamit haben unsere Abonnenten Zugriff auf über 1.000 baden-württembergische Vorschriften in beck-online.DIE DATENBANK. Die Vorschriften werden fortlaufend aktualisiert und der Bestand stetig erweitert. Auch frühere und künftige Fassungen sind abrufbar.Freischaltcode in jeder EL, gültig jeweils bis 6 Wochen nach Erscheinen der nächsten EL.ZielgruppeFür Behörden, Referendare, Studierende, Rechtsanwälte, Richter.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot